Mein walzkidzz


Passwort vergessen?
Jetzt neu registrieren! Bequem einkaufen und exklusiven Service nutzen.


walzkidzz Partnershop

babywalz Shop
facebook twitter like

Sicher einkaufen

bvh Zertifikat
Sortieren nach Preis
1 1 1 | 2 | 3 | 4 | 5 ...  2 10

Motorikspielzeug


Motorikspielzeug hilft Kindern, vom Säugling bis zum Vorschulkind, spielerisch zu lernen sowie die motorischen und kognitiven Fähigkeiten zu entwickeln und zu verbessern. Das Angebot an Motorikspielzeug reicht von einfachen Holzpuzzles mit wenigen Teilen bis zu komplexem Spielzeug wie einer Murmelbahn, die man immer wieder neu und nach den eigenen Plänen aufbauen kann. Auch eine Lernuhr, mit der Vorschulkinder ein Gefühl für die Uhrzeit entwickeln können, gehört dazu.


1 1 1 | 2 | 3 | 4 | 5 ...  2 10

Wie Motorikspielzeug hilft, Informationen spielerisch zu verarbeiten

Verschiedene Oberflächen, verschiedene Formen, verschiedene Aufgaben: Gutes Motorikspielzeug verknüpft spielerisch stets mehrere Aspekte. Es hilft Kindern, Informationen zu verarbeiten und in Bewegung umzusetzen. Spielzeug, das man hinter sich herziehen kann, animiert Kinder beispielsweise zum Krabbeln und Laufen. Das kann eine watschelnde Ente sein oder ein Krokodil, das beim Ziehen klappert. So genannte Motorikschleifen, auf denen die Kinder Ringe oder Perlen eine Bahn entlang schieben müssen, helfen dabei, die Koordinationsfähigkeit zu verbessern. Ein Würfel mit Aussparungen in verschiedenen Formen, bei denen die Kinder das entsprechende Gegenstück finden und in die Aussparung stecken müssen, gehört auch zum typischen Motorikspielzeug. Dabei werden Kinder dazu angeregt, Informationen zu verknüpfen, Formen kennen zu lernen und einander richtig zuzuordnen.


Materialkunde für die Kleinen – mit Motorikspielzeug

Motorikspielzeug gibt es für jede Alters- und Entwicklungsstufe. Motorikspielzeug für Säuglinge und Babys zielt vor allem auf die Weiterentwicklung von grobmotorischen Fähigkeiten ab. Es hilft Kindern dabei, ein Gefühl für die Beschaffenheit eines Materials zu entwickeln und daraus ein Verständnis für verschiedene Formen abzuleiten. Mit zunehmendem Alter werden die Aufgaben, die Motorikspielzeug Ihren Kindern stellen, vielfältiger und komplexer. Es kommt im wahrsten Sinne des Wortes Farbe ins Spiel. So können Kindergartenkinder schon Dinge sortieren, drehen oder an einer Holzwerkbank schrauben. Für Kinder im Vorschulalter gibt es zudem Motorikspielzeug, das speziell auf die Verbesserung der Geschicklichkeit abzielt: Bei Fädelspielen müssen die Kinder nicht nur Fingerfertigkeit, sondern auch Geduld beweisen, und bei Steckspielen oder Puzzles üben sie, Formen richtig zuzuordnen.

Besser aus Holz - Motorikspielzeug mit langer Lebensdauer

Da gerade Babys die Beschaffenheit ihres Spielzeugs gerne mit dem Mund erfahren, sollte man beim Kauf von Motorikspielzeug darauf achten, dass es biss- und speichelfest ist. Spielzeug, das nach der EN 71-Norm hergestellt wurde, ist das in jedem Falle. Um Allergien oder den Kontakt mit aggressiven Stoffen, zum Beispiel Weichmacher und dergleichen, zu vermeiden, greift man bei Motorikspielzeug besser zu Spielwaren aus Holz von bekannten Herstellern wie Selecta. Aber natürlich gibt es auch Spielzeug aus Plastik, bei dem sie bedenkenlos zugreifen können. Insbesondere dann, wenn das Motorikspielzeug ein TÜV-Prüfzeichen trägt.

mehr