Mein walzkidzz


Passwort vergessen?
Jetzt neu registrieren! Bequem einkaufen und exklusiven Service nutzen.


walzkidzz Partnershop

babywalz Shop
facebook twitter like

Sicher einkaufen

bvh Zertifikat
Sortieren nach Preis
1 1 1 | 2 | 3 2 3

Laufräder

Das Laufrad hat in den letzten Jahren Dreirad und Roller zunehmenden den Rang in der Gunst der Kinder abgelaufen. Die Möglichkeit mit dem Laufrad Ihre Kinder spielerisch aufs Fahrradfahren vorzubereiten, überzeugt zudem viele Eltern. Durch den Verzicht auf Pedale und einen Kettenantrieb können sich Kinder ganz auf das Halten des Gleichgewichts konzentrieren, die wichtigste Voraussetzung, um später ohne Probleme und unfallfrei aufs Fahrrad wechseln zu können.

1 1 1 | 2 | 3 2 3

Das Laufrad: Training fürs Gleichgewicht

Im Gegensatz zu Roller oder Dreirad kann ein Laufrad schon von Kindern unter drei Jahren problemlos benutzt werden. Das Fahren hat im Vergleich zu Roller und Dreirad einen großen Vorteil: Ihr Kind kann stets selbst und individuell über die Geschwindigkeit bestimmen. Es hat beim Fahren immer die Möglichkeit, den Kontakt zum Boden wieder herzustellen und anzuhalten. Das Laufrad trainiert nicht nur aktiv den Gleichgewichtssinn Ihres Kindes, der gesamte Bewegungsablauf beim Fahren bereitet die Kinder auf das Fahrrad vor. Auf dem Kinderlaufrad können Kinder zudem alle wichtigen Verhaltensregeln für den Straßenverkehr lernen.

Kunststoff, Holz oder Stahlrohr – welcher Rahmen ist der richtige?
Laufräder gibt es aus Kunststoff, mit Holzrahmen und mit Stahlrohrrahmen. Bei den Rädern kommen teilweise Holzräder mit einer Lauffläche aus Gummi zum Einsatz, teilweise Vollgummireifen. Am meisten Federung bieten luftgefüllte Reifen, wie man sie vom Auto oder dem Fahrrad kennt. Bei walzkidzz finden Sie Modelle mit Holzrahmen, wie zum Beispiel von "Hello Kitty". Bei diesem Laufrad wird der Holzrahmen mit luftgefüllten Rädern kombiniert, die mit einer handelsüblichen Luftpumpe aufgepumpt werden können. Holzräder stehen in puncto Langlebigkeit Rädern aus Metall in nichts nach, einen kleinen Nachteil haben sie allerdings: Der Sattel eine Holzlaufrades lässt sich nicht wie beim Stahlrohrrahmen stufenlos verstellen.

Der Testsieger: Kettler Speedy 10 Zoll

Mit dem Kettler "Speedy 10 Zoll" finden Sie bei walzkidzz auch den Testsieger der Stiftung Warentest. Der Sattel des "Speedy 10 Zoll' lässt sich von 31 bis 41 Zentimeter Sitzhöhe stufenlos verstellen. Das vom TÜV Rheinland auf Aspekte der Sicherheit hin geprüfte Speedy 10 Zoll verfügt über Sicherheitsgriffe und ein Polsterung des Lenkers. Der Stahlrohrrahmen sitzt auf kugelgelagerten, zehn Zoll großen Reifen aus Vollgummi. Das bedeutet, die Reifen müssen nicht von Hand aufgepumpt werden, die Räder können keinen "Platten" bekommen. Das Kettler Laufrad wird ohne Lenkeinschlagbegrenzung ausgeliefert. Der Lenker kann somit um 360 Grad in beide Richtungen gedreht werden. Viele Modelle aus Holz dagegen verfügen über eine solche Begrenzung, die verhindern soll, dass Kinder zu enge Kurven fahren.