Mein walzkidzz


Passwort vergessen?
Jetzt neu registrieren! Bequem einkaufen und exklusiven Service nutzen.


walzkidzz Partnershop

babywalz Shop
facebook twitter like

Sicher einkaufen

bvh Zertifikat
Sortieren nach Preis
1 1 1 | 2 | 3 | 4 2 4

Schlitten & Rodel


Mit einem Schlitten haben Kinder den größten Spaß im Schnee. Mit dem richtigen Fußsack auf einem stabilen Holzschlitten kann man schon mit Babys ausgedehnte Spaziergänge im Schnee unternehmen. Lenkschlitten und andere Kinderschlitten aus Holz oder Plastik eignen sich ab einem Alter von drei Jahren. Und mit dem Bob gibt es für große Kinder eine rasante Alternative zum Rodel.


1 1 1 | 2 | 3 | 4 2 4

Viel Spass und Sicherheit mit dem Holzschlitten

Sicherheit steht beim Schlitten-Fahren an erster Stelle. Natürlich sollte man Kinder nur auf Pisten ohne Gefahrenstellen rodeln lassen. Hinzu kommt die Verarbeitung des Schlittens.

Viele Eltern vertrauen dem klassischen Hörnerschlitten, wie man ihn aus der Schweiz und Österreich oder dem deutschen Voralpenland kennt. Mit dem entsprechenden Zubehör wie zum Beispiel einer Rückenlehne lassen sich Rodel aus Holz auch zu einem für Kleinkinder geeigneten Babyschlitten umbauen. Jedoch haben Schlitten aus Holz zwei entscheidende Nachteile:

  1. Sie sind für Kinder erst ab einer bestimmten Körpergröße selbständig zu lenken.

  2. Außerdem benötigen sie durch ihr hohes Eigengewicht und die geringe Auflagefläche eine entsprechend dicke Schneedecke.

Lenkschlitten sind für Anfänger besser

Mit einem Lenkschlitten können Kinder problemlos selbst über die Piste flitzen. Am einfachsten zu steuern sind Schlitten mit einem Lenkrad. Eher größere Kinder kommen auch mit einem Bob zurecht. Dieser lässt sich mittels eines Hebels auf jeder Seite lenken.

Schlitten mit Lenkrad gibt es sowohl aus Holz als auch aus Plastik. Wobei für die Variante aus Holz die Schneedecke auf dem Rodelberg etwas dicker sein muss. Vor allem in Regionen jenseits der Alpen oder der deutschen Mittelgebirge lassen die Witterungsbedingungen oft nicht den Einsatz eines Holzschlittens zu. Hier eignen sich Bobs besser, die schon bei wenig Schnee den Hang herab sausen

Mit dem Schlitten auf den Spuren des Bobsports

Die schnelle Alternative zum Schlitten: der Bob. Ob einfache Plastikwanne oder aufwändig gearbeitet. Diese Form ist vor allem für weniger schneesichere Gebiete geeignet. Dank großer und vor allem rostfreier Auflagefläche und einem geringen Eigengewicht lassen sich Bob-Schlitten auf fast jeder Schneedecke einsetzen.

Egal welches Modell und welches Material für Ihr ungetrübtes Rodel-Vergnügen sorgen soll: Von alleine kommt der Schlitten den Berg nur hinab - leider nicht hinauf.